ATTARIS – Fachkräfte erfolgreich gewinnen und binden

Durch die demografische Entwicklung und die zunehmende Spezialisierung einzelner Berufsfelder wird es für Unternehmen -gerade auch in der Sozialwirtschaft-  immer schwieriger offene Stellen zu besetzen. Gleichzeitig sind  motivierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und belastbare Teams wichtigster Faktor in der sozialen Arbeit.

Unter diesem Hintergrund  wird es also immer wichtiger „attraktiver“ Arbeitgeber zu sein,  um passende Fachkräfte zu finden und langfristig im Unternehmen zu halten. Das Projekt ATTARIS unterstützte kleinere und mittlere soziale Organisationen mit praxisnahen Tools und Leitfäden rund um das Thema Fachkräftemangel und ermöglichte so den Einrichtungen sich langfristig als attraktive Arbeitgeber am Markt zu positionieren.

Unser Ziel:

Mit dem Projekt ATTARIS wollten wir Führungskräfte und Personalverantwortliche in der  Sozialwirtschaft für die unterschiedlichen Facetten des Fachkräftemangels sensibilisieren,  Informationen bündeln und konkrete Handlungsmöglichkeiten entwickeln. Unser Ziel war es, kleinere und mittlere soziale Organisationen bei der Gewinnung und Bindung von Fachkräften zu unterstützen und langfristig als attraktive Arbeitgeber am Markt zu positionieren.

Die Zielgruppe:

Die Projektangebote richteten sich an Führungskräfte und Personalverantwortliche aus den paritätischen Mitgliedsorganisationen und anderen interessierten sozialen Einrichtungen.

Unsere Angebote:

Interessierten Einrichtungen boten wir:

  • Einen kostenlosen Newsletter rund um das Thema Fachkräftemangel
  • Informationsveranstaltungen, Workshops und Good-Practice- Beispiele
  • Vernetzung und Austausch
  • Ein modular aufgebautes und praxiserprobtes Handbuch, mit Werkzeugen und Leitfäden zu Personalgewinnung, Personalbindung, Gesundheitsmanagement, Diversity und mehr.
  • Checklisten, anhand der Einrichtungen den eigenen Handlungsbedarf ableiten und entsprechend auf die Module des Handbuchs zurückgreifen können.
  • Begleitung und Unterstützung bei der Erprobung und Anwendung

Das Handbuch und die Leitfäden wurden im Austausch und in Zusammenarbeit mit Mitgliedsorganisationen entwickelt. Erfahrungen und Anregungen aus der Praxis oder Good-Practice-Beispiele konnten so einfließen, was die spätere Anwenderfreundlichkeit und Alltagstauglichkeit garantiert.

So entstand das Praxishandbuch „Attraktive Arbeitsplätze in der Sozialwirtschaft – Arbeitshilfen und Best-Practices für kleine und mittlere Organisationen zu Personalgewinnung /-bindung und Diversity Management“. Besonders ist die Ausrichtung auf die spezifische Situation von kleinen und mittleren Unternehmen: Angesprochen werden vor allem Personen, die sich nur im Bedarfsfall mit der „Beschaffung“, „Führung“ und „Vielfalt“ von Personal beschäftigen. Möglichst schnell und einfach liefert es Antworten und Anregungen. Das Know-how aus der Fachwelt kombiniert mit praktische Tipps wie Checklisten, Best-Practice-Beispielen und Instrumenten ist ein wichtiger Leitfaden zur künftigen Fachkräftegewinnung und -bindung unter Aspekten des Diversity Managements in der Sozialwirtschaft und darüber hinaus. Hier geht´s zum Praxishandbuch.

 

Unser Partner:

Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit dem PARITÄTISCHEN Landesverband Baden-Württemberg durchgeführt.

Der Paritätische Baden-Württemberg
Der Paritätische Baden-Württemberg

 

Die Fördergeber:

ATTARIS wurde für die Laufzeit vom 01.03.2012 bis 30.06.2014 durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und den europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg unterstützt. Das Projekt leistete einen Beitrag zur praktischen Umsetzung der Vereinbarungen und Ziele der Fachkräfte Allianz Baden-Württemberg.

Ministerium für Finanzen und Wirtschaft   Europäischer Sozialfonds in Baden-Württemberg    Europäische Union

 

Weitere Informationen:

Sie haben Fragen zum Projekt? Sie interessieren sich für unser Handbuch?

Informationen zum Projekt und seinen Angeboten erhalten Sie bei Kirsi-Marie Welt, Telefon: 0711 / 2155 – 419