Diversity in sozialen Organisationen

Demografischer Wandel, Migration, flexibler gewordene Familienstrukturen, wachsende Armut und Ungleichheit stellen Gesellschaft wie Organisationen vor neue Herausforderungen. Eine gezielte Förderung der gesellschaftlichen Vielfalt könnte viele Probleme lösen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen haben es jedoch häufig schwer, da finanzielle und personelle Ressourcen fehlen, um eine vorausschauende zukunftsfähige, diversity-orientierte Personal- und Unternehmenspolitik zu entwickeln und umzusetzen.

Unser Ziel:

Ziel des Projekts war die Sensibilisierung der Öffentlichkeit in Bezug auf Diversity (Management), sowie die Förderung vor allem kleiner und mittlerer Organisationen des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg bei der Umsetzung und Anwendung von Diversity Management.

Die Zielgruppe:

Zielgruppe des Projekts waren daher sowohl kleine und mittlere Organisationen, wie auch die Öffentlichkeit an sich.

Unsere Angebote:

Um das Projektziel zu gewährleisten sollte ein Diversity-Fachtag im PARITÄTISCHEN Mehrgenerationenzentrum geplant, durgeführt und dokumentiert werden. Während der Planungsphase kristallisierte sich allerdings heraus, den Fachtag nicht als Fachveranstaltung, sondern als offener Event anlässlich des 3. Deutschen Diversity-Tags in der Stuttgarter Stadtmitte umzusetzen, um eine größere Öffentlichkeit zu erzielen. Dementsprechend wurde die gemeinsame Aktion „Vielfalt gemeinsam unternehmen“ mit der Stadt Stuttgart (Haupt- und Personalamt) und den Paritätischen Mitgliedern AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Sbr Gemeinnützige Gesellschaft für Schulung und berufliche Reintegration mbH im Zentrum Stuttgarts initiiert:

20150609_Bild_PM
Start der Luftballons durch die Aktionsakteur/-innen: Clarissa Schubert, Bernd Reichert, Necla Karaburun und Stefan Lücke (v.l.r.); Foto: © Werkstatt PARITÄT

Von 11:30 bis 17:30 Uhr beteiligten sich am 09. Juni 2015 zahlreiche passierende Bürgerinnen und Bürger an den Diversity-Aktionen, wie unserer Vielfalt-Postkarten-Aktion, und kamen mit uns zum Thema Personal-Vielfalt ins Gespräch. Den Höhepunkt der Aktion bildete um 17:00 Uhr das Steigenlassen der Vielfalt-Luftballons, die Gedanken und Wünsche zu mehr Chancengleichheit, Gleichbehandlung und Mut zu „Eigen-Art“ am Arbeitsplatz verbreiteten, um noch mehr Menschen für das Thema Diversity zu sensibilisieren. Die Abschlussdokumentation der Diversity-Tag-Aktion „Vielfalt gemeinsam unternehmen“ finden Sie hier.

Diversity-FlyerEin weiterer Aufgabenschwerpunkt lag in der Entwicklung und Publikation von praxisnahen Arbeitshilfen zum Thema Diversity. Hier wurde ein übersichtlicher Flyer entwickelt, auf dem sich Antworten rund um die Fragen „Wie geht Diversity?“, „Welche Vorteile entstehend Arbeitgebenden und -nehmenden durch Diversity?“, „Warum gehört Diversity unerlässlich zu einer modernen Personalpolitik?“ finden. Der Flyer „Für mehr Personal-Vielfalt am Arbeitsplatz – Informationen und Anregungen“ lässt sich als Poster entfalten und veranschaulicht mit selbsterklärenden Schaubildern das Thema auf einfache Weise. Den Diversity-Flyer finden Sie hier.

Unser Partner:

Die oben beschriebene Diversity-Tag-Aktion erfolgte in Zusammenarbeit mit den genannten Organisationen, Stadt Stuttgart (Haupt- und Personalamt), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Sbr Gemeinnützige Gesellschaft für Schulung und berufliche Reintegration mbH.

Die Fördergeber:

Das Projekt „Diversity in sozialen Organisationen“ wurde im Zeitraum vom 01.01.2015 bis 29.02.2016 durch die GlücksSpirale gefördert.

Logo GluecksSpirale

Weitere Informationen:

Kirsi-Marie Welt