Vorstellung der Erfahrungen aus 3 Jahren „Su+Ber“ auf der „Pro Arbeit sozial“ am 10.04.2019 in Stuttgart

Im Projekt Su+Ber wurde von 2016 bis 2018 modellhaft erprobt, wie Leistungen und Maßnahmen der Arbeitsförderung, der Suchtrehabilitation und der Suchthilfe in einer Gesamtmaßnahme wirksam und effizient verknüpft werden können. Eine stärkere Zusammenarbeit von Suchthilfe, Beschäftigungsträger und Jobcenter sowie die Abkehr von der Abstinenzverpflichtung bilden einige der Besonderheiten des Projektes. Die Erfahrungen aus den drei Jahren wurden nun am 10. April 2019 bei der Fachtagung „Pro Arbeit sozial“ in Stuttgart vorgestellt.

Die Präsentation der Tagung können Sie hier herunterladen.